Zum Inhalt

Zur Navigation

Effiziente Parodontitisbehandlung in Zeltweg

Eine unbehandelte Parodontitis kann nicht nur zu Zahnverlust mit all seinen ästhetischen und funktionellen Beeinträchtigungen führen, sondern auch das Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes erhöhen. Je nach Schweregrad der Parodontitis kommen in meiner zahnärztlichen Praxis in Zeltweg unterschiedliche Behandlungsmethoden zum Einsatz.

Präzise Diagnostik, fachgerechte Behandlung

Grundlage für eine wirksame Parodontitisbehandlung bildet eine treffsichere Diagnose in Form klinischer und röntgenologischer Untersuchungen, manchmal auch durch mikrobiologische Maßnahmen.  Bei der Parodontitisbehandlung werden zunächst Plaque, Zahnstein und Ablagerungen unterhalb der Zahnfleischgrenze entfernt und die Wurzeloberflächen mittels Scalern und Küretten gesäubert und geglättet. Mit antibakteriellen Spülmitteln wird versucht, das Bakterienwachstum einzudämmen. Fallweise kommen auch Laser, Pulverstrahlen und antimikrobielle Verfahren zum Einsatz. Führen diese Therapiemaßnahmen zu keinem Ergebnis, muss ein chirurgischer Eingriff vorgenommen werden, wobei verloren gegangenes Gewebe nur fallweise wiederhergestellt werden kann. Bei der chirurgischen Parodontitisbehandlung kommen je nach Diagnose unterschiedliche Verfahren zum Einsatz.

Parodontitisprophylaxe

Die beste Parodontitisvorbeugung besteht in einer gründlichen Mundhygiene mit Zahnseide und in der Reduktion der Risikofaktoren. Als solche gelten etwa Rauchen oder eine ungesunde Ernährung. Bei ausgeheilten Erkrankungen ist größter Wert auf eine gründliche Nachsorge zu legen.