Zum Inhalt

Zur Navigation

Wurzelbehandlung in Zeltweg

In unserer zahnärztlichen Ordination in Zeltweg sind Sie bestens aufgehoben, wenn es um das – für viele Patienten leidige – Thema der Wurzelbehandlung geht. Einfühlsam und mit höchster Professionalität kümmert sich Dr. Doris Feyerling darum, dass Ihnen in solchen Fällen schnell und kompetent geholfen wird.

Was passiert bei einer Wurzelbehandlung?

Nachdem Zahnnerv, -arterie sowie -vene entfernt wurden, entsteht ein Hohlraum, der mit dafür geeignetem Material ersetzt wird. Es handelt sich dabei um die sogenannte Wurzelfüllung. Betroffen von einer Wurzelbehandlung ist meist die Region bis zur Spitze der Zahnwurzel, was ein sehr präzises Arbeiten mithilfe eines Operationsmikroskops erforderlich macht. Mittels Kronen oder Stiftzähnen kann ein wurzelbehandelter Zahn optisch unsichtbar gemacht werden.

Bitte beachten Sie, dass sich am wurzelbehandelten Zahn Eiterherde entwickeln können, welche die Länge der Lebensdauer (idealerweise bis zu einigen Jahrzehnten) des betroffenen Zahns beeinflussen. Des Weiteren besteht die Gefahr, dass Sie kurz nach der Wurzelbehandlung – in seltenen Fällen aber auch für längere Zeit – Schmerzen verspüren. Grund dafür sind die Bakterien, die für die Entzündung verantwortlich zeichnen und nun gewissermaßen auf die benachbarte Region, also die Knochen sowie die Nebengänge und Verästelungen des Wurzelkanals, auswandern.